[Java] SpaceChaos – ein 2D Indie Space Shooter

Nachdem der Blog in letzter Zeit leider etwas ruhiger geworden ist (Aber keine Angst! Es sind zahlreiche neue Beiträge & Tutorials in Planung / Bearbeitung!), wollte ich euch heute mal wieder ein kleines 2D Open Source Spiel vorstellen, an welchem ich mitarbeite: SpaceChaos (WIP Webseite: http://spacechaos.de).

SpaceChaos

Was ist SpaceChaos?

SpaceChaos ist ein 2D Space Shooter Game in den unendlichen Welten des Weltraums, indem es (aktuell – die Spielidee ist noch nicht ganz final!) darum geht, so lange wie möglich durchzuhalten. Viele Meteoriten versperren einem den Weg und es gilt Zusammenstöße zu vermeiden. Außerdem wird der Spieler von gegnerischen Schiffen verfolgt und entweder besiegen sie den Spieler oder der Spieler besiegt sie. Dazu stehen einem Laser & Torpedos zur Verfügung, um die Hindernisse & Gegner zu besiegen. Gesteuert wird das Spiel mit der Maus, das Shuttle bewegt sich immer zum Mauszeiger hin und geschossen wird mit der linken & rechten Maustaste.

Geschrieben ist das Spiel in Java und nutzt die Library libGDX.

Das Spiel könnt ihr auf pewn.de herunterladen und gerne auch einen Upvote da lassen! 😀

Aktuell befindet sich das Spiel in der Pre-Alpha Phase, die 2. Pre-Alpha ist für den 04.06.2017 geplant. Natürlich ist SpaceChaos Open Source und auf Github zu finden! Die meisten Assets (Grafiken & Sounds) stammen übrigens von opengameart.org und dürfen für dieses Projekt verwendet werden. Eine komplette Liste mit allen Credits & Lizenzen gibt es hier: CONTRIBUTORS.

 

Wie kam es zu diesem Projekt?

Über das Forum http://java-forum.org haben sich mehrere Mitglieder zusammengefunden, die teilweise noch nie zuvor ein Spiel programmiert hatten, dies aber unbedingt einmal tun wollten. Aus diesem Grund wollten sie erst eine “Anfängergruppe” gründen, um gegenseitig ihre Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Leider hat sich das ganze sehr schnell im Sand verlaufen…

Irgendwann bin ich auf diesen Thread gestoßen und habe den Leuten mitgeteilt, dass man Spiele entwickeln am besten mit “Learning by doing” erlernen kann und vorgeschlagen, dass man doch einfach mal mit einem gemeinsamen Projekt beginnt. Um das ganze zu beschleunigen, habe ich das ganze einfach mal in die Hand genommen, einen Slack Channel erstellt und rum gefragt, was für ein Spiel sie denn so entwickeln wollen. Nachdem einige Ideen gesammelt wurden, haben wir danach aussortiert, was überhaupt in kurzer Zeit realisierbar & teilweise auch für Anfänger (gab ja viele Leute, die noch nie ein Spiel entwickelt haben) zum Lernen gut geeignet ist.

SpaceChaos hat sich letzlich durchsetzen können, ein Name war schnell gefunden und dann hieß es “Los gehts!”.

Aktuell befinden sich 11 Leute im Slack Channel, von denen aber nicht alle aktiv mitentwickeln.

 

Wieso ist SpaceChaos für die Community interessant?

Es gibt leider derzeit nur wenige Spiele, die in Java mit libGDX geschrieben & Open Source sind.

Gerade für neuere Entwickler ist es sehr interessant zu sehen, wie ein solches Spiel entwickelt wird, wie man vorgehen kann und “Beispiel Code” ist sowieso immer gern gesehen. Außerdem können hier neue Entwickler Praxisnah erlennen, was es mit der Spieleentwicklung in Java auf sich hat. Aber auch fortgeschrittene kommen ganz auf ihre Kosten! Man kann sich schließlich nie genug weiterbilden…

Und natürlich soll SpaceChaos auch eine Marktlücke füllen und den Spielern viel Spaß bereiten! 😀

 

Woran arbeiten wir gerade?

Am 04.06.2017 wollen wir die 2. Pre-Alpha veröffentlichen, also eine Art “Vorabversion” / PreView für das Spiel, um der Community unseren aktuellen Stand näher zu bringen und die Leute zu motivieren. Eine Liste aller derzeit noch offenen Issues für diese 2. Pre-Alpha findet ihr bei den Github Issues.

Das Minimum Viable Product besteht bereits (1. Pre-Alpha) und hat uns gezeigt, dass es sich lohnt, an diesem Konzept festzuhalten.

Wer mit dem Begriff “Minimum Viable Product” noch nichts anfangen kann, für den kann ich dieses YouTube Video empfehlen:

 

Ein MVP (Minimum Viable Product) sollte immer den ersten Schritt in der Spieleentwicklung darstellen, da er zeigt, ob die grundlegenden Gameplay Mechaniken überhaupt Spaß machen können und ob es sich lohnt, an diesem Konzept festzuhalten. Wenn es hierbei schon Probleme gibt, sollte man entweder das Konzept überarbeiten oder im schlimmsten Fall komplett fallen lassen, weil sonst nur das selbe wie mit Blizzards Next-Gen MMO Titan passiert:

Man entwickelt lange Zeit (bei Titan waren es 7 Jahre) an einem Spiel, nur um hinterher festzustellen, dass das Spiel keinen Spaß macht oder die Konzepte nicht zueinander passen.

 

SpaceChaos soll in der 2. Pre-Alpha soll vorallem einige Bugfixes bekommen (z.B. war die UI im Fullscreen Mode nicht zu bedienen) & das Gameplay verbessern. Derzeit ist die KI der feindlichen Shuttles noch sehr, sehr simpel gehalten (sie verfolgt einfach nur den Spieler & schießt alle x Sekunden), was das Spielvergnügen noch deutlich beeinflusst & der Spieler leider aktuell noch nicht allzu lang überlebt. Außerdem sollen neue Features wie ein Highscore, ein neuer Credits Screen und kleine grafische Verbesserungen Einzug halten.

 

Wer kann mitarbeiten?

Jeder, der in irgendeiner Art Motivation & etwas Zeit für ein solches Projekt aufbringen kann, ist Herzlich Willkommen!

Wir suchen noch dringend weitere Mitstreiter, die genauso viel Enthusiasmus ins Projekt bringen und neue Erfahrungen sammeln wollen!

Gesucht werden derzeit vorallem weitere Java Programmierer, Grafiker & Sound Artisten, sowie Leute, die sich Gedanken über das Konzept, eine evtl. Story & die KI machen.

Leider müssen wir euch aktuell manuell zum Slack Channel hinzufügen, dafür reicht aber eine kurze Mail an marketing@spacechaos.de, wir versuchen euch dann innerhalb von 2 Werktagen hinzuzufügen. Übrigens soll SpaceChaos irgendwann “abgeschlossen” (fertig) und dann ein neues Projekt begonnen werden. Falls euch das Konzept also noch nicht ganz zusagt, besteht dennoch Hoffnung und Ideen kann bei uns jeder einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.