[Java] Java 9 erhält einen Ahead-of-Time Compiler

Java 9 soll am 27.07.2016 erscheinen und dank eines angenommenen Feature Requests soll Java neben dem Just-In-Time Compiler auch einen Ahead-of-Time Compiler erhalten, um die Performance noch weiter zu steigen.

Java Logo

Bei dem Just-In-Time Compiler wird der Java ByteCode erst während der Ausführung (also zur Laufzeit) in Maschinencode übersetzt. Dies funktioniert in Java zwar schon relativ schnell, aber andere Programmiersprachen wie z.B. C oder C++ können trotzdem noch schneller sein, da sie den Code bereits vor der Ausführung in kompilierter Form, also in Maschinencode vorliegen haben. Dies soll sich jetzt endlich ändern. Dazu wurde jetzt der Feature Request JSP 295 (“Ahead-of-Time Compilation”) angenommen, um den Java Bytecode quasi vor dem Ausführen in Maschinensprache übersetzen zu können. Damit geht Oracle jetzt einen ähnlichen Weg wie Google bei Android Runtime, wo Apps während des Installationsprozesses auf dem Smartphone in Maschinencode kompiliert wird – sodass er beim Ausführen bereits in Maschinencode vorliegt. Dieses Feature wird allerdings (vorerst) optional bleiben und neben dem Just-In-Time Compiler funktionieren. Auch werden nur 64 Bit Systeme vom AOT-Compiler unterstützt. Eine weitere Einschränkung ist, dass der AOT-Compiler aktuell noch keine dynamisch generierten Klassen, wie z.B. Lambdas oder vermutlich auch Generics unterstützt.

 

Weitere Informationen gibts hier:

https://jaxenter.de/java-9-ahead-of-time-48782

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.